Presseinformationen

Presseinformation Nr. 076 vom 22. Juni 2018

Europäischer Tag der Herzschwäche: Herzzentrum der UMG mit Infostand am Gänseliesel

Experten des Herzzentrums der Universitätsmedizin Göttingen informieren zum Heart Failure Awareness (HFA)-Day über den aktuellen Stand von Diagnostik und Therapie bei Herzschwäche. Samstag, 30. Juni 2018, 14:00 bis 17:00 Uhr, Infostand am Gänseliesel.


(umg) Zum Europäischen Tag der Herzschwäche 2018 kommt das Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) in die Stadt zu den Göttinger Bürgerinnen und Bürgern. Am Samstag, dem 30. Juni 2018, in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr informieren Oberärzte aus den Bereichen der Kardiologie, Herzchirurgie und Radiologie der UMG auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus Göttingen über den aktuellen Stand von Diagnostik und Therapie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dabei legen sie ihren besonderem Fokus auf die Herzschwäche. Ziel ist es, in persönlichen Gesprächen über diese Volkskrankheit aufzuklären und Impulse zur Vorbeugung der gefährlichen Systemerkrankung zu geben.

Zusätzlich bieten Informationsstände des Herzzentrums der UMG sowie der Deutschen Herzstiftung am Gänseliesel vor dem Alten Rathaus Göttingen umfassendes Hintergrundmaterial an. Wer schon immer wissen wollte, wie eigentlich ein Schrittmacher, ein implantierbarer Defibrillator, ein Herzunterstützungssystem oder eine künstliche Herzklappe funktioniert, kann sich direkt vor Ort ein Bild machen.

Wer sich zudem für die Göttinger Herz-Spitzenforschung interessiert, kann sich am HFA-Day informieren: Die Entwicklungen beim Herzpflaster und beim Echtzeit-MRT werden vorgestellt. Forscher aus der UMG erklären zudem anhand von Filmen ihre Arbeit und wie diese die Therapie von herzkranken Menschen verbessert hat und zukünftig verbessern wird.

„HFA (Heart Failure Awareness) DAY 2018“ – Europäischer Tag der Herzschwäche
Informationsveranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte
Samstag, 30. Juni 2018
14:00 bis 17:00 Uhr
Infostand auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus Göttingen

Über die Informationen hinaus können Interessierte an einer internationalen Umfrage teilzunehmen. Bürgerinnen und Bürger können dabei ihr Wissen über das Thema „Herzinsuffizienz“ testen. Die Ergebnisse werden ausgewertet und anschließend für eine verbesserte Aufklärung der Bevölkerung herangezogen. Die Umfrage wird national und international durchgeführt, die Aufklärungskampagne findet europaweit in über 30 Ländern statt.

 

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Herzzentrum – Öffentlichkeitsarbeit
Johann-Jesko Lange, Telefon 0551 / 39-65348
johann-jesko.lange@med.uni-goettingen.de
www.herzzentrum-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht   nächste Mitteilung