Psychokardiologie

Die Gruppe beschäftigt sich mit der Erforschung von bidirektionalen Zusammenhängen zwischen psychosozialen Faktoren und kardiovaskulären Funktionen, Beschwerden und Erkrankungen. Dabei werden sowohl psychosomatische (Psychosoziale Vorgänge beeinflussen kardiale Funktionen, Beschwerden und Krankheitsverläufe inkl. Mortalität) als auch somatopsychische (Herz-Kreislauferkrankung führt zu psychosozialen Anpassungsprozessen, deren Störung in Funktionseinschränkungen und psychischer Komorbidität münden) Vorgänge und ihr wechselseitiges Ineinandergreifen untersucht. Im Mittelpunkt stehen hierbei klinisch-epidemiologische, diagnostische und psychophysiologische Untersuchungsansätze (u.a. im Rahmen von BMBF-Verbundprojekten). In einer DFG-geförderten multizentrischen Therapiestudie wird zudem der Effekt einer stufenweisen psychotherapeutischen Intervention bei depressiven Koronarpatienten untersucht. Ein molekularbiologisches Grundlagenlabor befindet sich gegenwärtig im Aufbau und wird nach Besetzung einer ausgeschriebenen W2-Professur für Molekulare Psychokardiologie in Betrieb genommen.

Teammitglieder Arbeitsgruppe Psychokardiologie

Ansprechpartner / Kontakt
Prof. Dr. Christoph Herrmann-Lingen
Prof. Dr. med. Christoph Herrmann-Lingen
Direktor
Telefon:
0551-39-66707
Telefax:
0551-39-4592
E-Mail:
cherrma@gwdg.de
Dipl.-Psych. Katja Jamrozinski
Telefon:
0551-39-66450
E-Mail:
Katja.Jamrozinski@medizin.uni-goettingen.de
Claudia Neitzel
Telefon:
0551-39-66451
E-Mail:
cneitzel@med.uni-goettingen.de
OA Dr. med. Dipl.-Psych. Ullrich Buss
Telefon:
0551-39-8954
E-Mail:
ubuss@gwdg.de