Gruppen und Projekte

EU-Projekt: EU-CERT-ICD

Leitung: Prof. Dr. Markus Zabel

Dieses von der Europäischen Kommission geförderte Exzellenzprojekt mit 26 beteiligten Institutionen und einem mittelständischen Unternehmen aus insgesamt 15 europäischen Ländern wird von der Universitätsmedizin Göttingen von Prof. Dr. Markus Zabel koordiniert.
Mehr lesen

Sonderforschungsbereich 1002

Leitung: Prof. Dr. med. Gerd Hasenfuß

Das Ziel des SFB 1002 ist es, durch ein besseres Verständnis der räumlichen Organisation von intrazellulären und extrazellulären Signalwegen in funktionellen Nano- und Mikrodomänen spezifische Therapietargets zu identifizieren und neue Therapieverfahren für die Herzinsuffizienz zu entwickeln.
Mehr lesen

Hypoxieforschung

Leitung: Prof. Dr. med. Dörthe M. Katschinski

Eine ungenügende Sauerstoff-Zufuhr ist ein gemeinsames Merkmal für die Anpassung an große Höhen und verschiedenen kardiovaskulären Erkrankungen. In der Abteilung Herz-Kreislaufphysiologie werden die molekularen Mechanismen und mögliche therapeutische Konsequenzen des zellulären Hypoxie-Sensing und -Signalling untersucht.
Mehr lesen

Interdisziplinäre kardiovaskuläre Forschung

Leitung: Prof. Dr. Marco Schroeter

Die kardiovaskuläre Forschung erfolgt an der Schnittstelle von Herz und Gefäßen mit Niere und Hirn und damit in enger Interaktion und Kooperation mit den beteiligten Kliniken der Nephrologie und Neurologie sowie der Gefäßchirurgie

Mehr lesen

Interventionelle Herzmedizin

Leitung: Prof. Dr. Claudius Jacobshagen

Mehr lesen

Kardiales MRT

Leitung: Prof. Dr. Christina Unterberg-Buchwald

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der klinischen Anwendung des MRT in allen kardiologischen Fragestellungen in hoher Qualität
Mehr lesen

Kardiales Remodeling

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Karl Toischer

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit dem Prozess des kardialen Remodeling.
Mehr lesen

Kardiales Stroma

Leitung: Prof. Dr. med. Elisabeth Zeisberg

Der Schwerpunkt unserer Arbeitsgruppe sind die Pathomechanismen der „Herzfibrose“ , einer pathologischen Vernarbung, die bei allen Formen der chronischen Herzerkrankung eine Rolle spielt und zur Herzinsuffizienz beiträgt. Unser Ansatz ist dabei, klinische Analysen im Tiermodell und in der Zellkultur mechanistisch zu untersuchen, um so neue Einblicke in die Pathomechanismen der Herzfibrose zu gewinnen.
Mehr lesen

Kardiovaskuläre Bildgebung

Die Forschungsaktivitäten der Arbeitsgruppe erstrecken sich von der grundlegenden methodischen Weiterentwicklung der Magnetresonanztomographie über die präklinische Forschung bis zur Durchführung von klinischen Studien. 
Mehr lesen

Kardiovaskuläre experimentelle Elektrophysiologie und Bildgebung

Leitung: Prof. Dr. Gerd Hasenfuß

Die Arbeitsgruppe wird u.a. als Teilprojekt A11 „Irregular ventricular activation - a novel mechanism impairing Ca2+-homeostasis and excitability in the transition to heart failure“ des SFB 1002 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. In diesem Projekt sollen die Auswirkungen einer unregelmäßigen Herzerregung bei Vorhofflimmern auf den ventrikulären Calcium-Stoffwechsel untersucht werden.  Die Gruppe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit translationaler zellulärer Elektrophysiologie und Bildgebung.
Mehr lesen

Kardiovaskuläre Zellbiologie und Systemmedizin

Leitung: Dr. rer. nat. Antje Ebert

Unsere Gruppe erforscht die Zellbiologie kardiovaskulärer Krankheitsmechanismen in einem humanen Modellsystem patientenspezifischer induzierter pluripotenter Stammzellen (iPSCs), in Kombination mit Genomeditierung sowie biochemischen und systembiologischen Ansätzen.
Mehr lesen

Klinische Elektrophysiologie

Leitung: Prof. Dr. Markus Zabel

Der klinisch und translational orientierte Schwerpunkt führt neben der Patientenversorgung von Patienten mit Herzrhythmusstörungen (RF-Ablation, antiarrhythmische pharmakologische Therapie, Kardioversion) auch alle Herzschrittmacher- und Defibrillatorimplantationen bei kardiologischen Patienten durch.
Mehr lesen

Klinische und experimentelle kardiale Bildgebung

Leitung: Prof. Dr. med. Andreas Schuster, PhD MBA,  Dr. med. Johannes T. Kowallick

Inhaltlich beschäftigt sich unsere Arbeitsgruppe mit neuen Techniken zur Visualisierung kardiologischer physiologischer und pathophysiologischer Zusammenhänge mit dem Schwerpunkt der Gewebecharakterisierung inklusive Vitalitätsdiagnostik, myokardialer Durchblutung und Deformierung.
Mehr lesen

Lungenembolie

Leitung: Priv.-Doz. Dr. Mareike Lankeit

Die Dysfunktion bzw. Myokardschädigung des rechten Ventrikels (RV) ist ein entscheidender Prädiktor für eine frühe Morbidität und Letalität von Patienten mit einer akuten Lungenembolie. Um die Therapie dieser Patienten zu optimieren, untersuchen wir laborchemische Biomarker in der Zirkulation, Befunde der bildgebenden Diagnostik sowie klinische Ausgangsparameter, alleine oder in prognostischen Scores kombiniert, hinsichtlich ihrer Fähigkeit, eine RV Dysfunktion zu identifizieren und einen ungünstigen Kurz- und Langzeitverlauf zuverlässig voraussagen zu können.
Mehr lesen

Metabolische Kardiologie

Leitung: Prof. Dr. Dr. Stephan von Haehling

Herzinsuffizienz steht ganz im Mittelpunkt der Arbeitsgruppe. Hierbei stehen nicht nur metabolische Auswirkungen auf den Skelettmuskel, den Herzmuskel oder das Hormonsystem im Fokus, sondern umfassend die Begleiterkrankungen der Herzinsuffizienz (Komorbiditäten) und ihre Therapie ebenso wie deren Auswirkungen auf den Alltag der Patienten und die Pathophysiologie. 
Mehr lesen

Molekulare und Experimentelle Pneumologie

Leitung: Prof. Dr. med. Stefan Andreas, Dr. med. Muriel Lizé

Mit steigender Prävalenz und Mortalität ist die Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung (COPD) die weltweit dritthäufigste Todesursache (Quelle: WHO) und begünstigt das Auftreten von Lungenkarzinomen.
Mehr lesen

Molekulare und Translationale Vaskuläre Medizin

Leitung: Dr. med. Uwe Raaz

Der thematische Schwerpunkt unserer Arbeitsgruppe am Herzzentrum Göttingen liegt auf dem Gebiet der vaskulären Biomechanik und (Epi-)Genetik mit ihrer Bedeutung für die Prozesse der Gefäßalterung und für die Pathogenese von verschiedenen kardiovaskulären Erkrankungen (z.B. Herzinsuffizienz, Bluthochdruck, Schlaganfällen oder Aortenaneurysmen).
Mehr lesen

Molekulare Kardiologie

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Tim Seidler

Die Arbeitsgruppe molekulare Kardiologie befasst sich mit der Untersuchung molekularer Mechanismen der Signaltransduktion in Kardiomyozyten. Das Hauptziel ist die Erforschung von Signalwegen, die eine Hypertrophieentwicklung und Herzinsuffizienz steuern.
Mehr lesen

Pneumologie

Leitung: Prof. Dr. Stefan Andreas

Es besteht eine langjährige etablierte klinische und wissenschaftliche Kooperation zwischen der Lungenfachklinik Immenhausen und der Abteilung für Kardiologie und Pneumologie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Diese manifestiert sich z.B. in der selbständigen Vertretung des Faches Pneumologie in Lehre und Forschung an der UMG durch den ärztlichen Leiter der Lungenfachklinik Immenhausen, Herrn Prof. Dr. Stefan Andreas.
Mehr lesen

Psychokardiologie

Leitung: Prof. Dr. med. Christoph Herrmann-Lingen

Die Arbeitsgruppe Psychokardiologie befasst sich mit der Erforschung von bidirektionalen Zusammenhängen zwischen psychosozialen Faktoren und kardiovaskulären Funktionen, Beschwerden und Erkrankungen.
Mehr lesen

Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin

Leitung: Prof. Dr. Thomas Paul

Hier finden Sie eine Übersicht der zurzeit in der Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin bearbeitet en Projekte.
Mehr lesen

Stem Cell Unit

Leitung: Dr. rer. nat. Lukas Cyganek

Die Stem Cell Unit - Göttingen ist eine nicht-kommerzielle wissenschaftliche Einrichtung der UMG und dient der Unterstützung in Forschung und Lehre auf den Gebieten der Stammzellforschung für die Forschungsgemeinschaft des Wissenschaftsstandortes Göttingen sowie Forschungseinrichtungen innerhalb des DZHK.
Mehr lesen

Transition zur Herzinsuffizienz

Leitung: Prof. Dr. Gerd Hasenfuß

Ziel der Gruppe ist es, die molekulare Grundlage der Transition zur Herzinsuffizienz zu verstehen. Hierzu führen wir mittels Next-Generation-Sequencing Transkriptom- und Genomweite Screens im Myokardium von Patienten in der Transition zur Herzinsuffizienz durch.
Mehr lesen

Translationale Stammzellforschung

Leitung: Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Katrin Streckfuß-Bömeke

Der Fokus unserer Arbeitsgruppe liegt auf der Untersuchung der Pathomechanismen während der Entwicklung kardiovaskulärer Erkrankungen (z.B. Dilatative Kardiomyopathie, Anthrazyklin-induzierte Kardiomyopathie oder Takotsubo Kardiomyopathie). Dafür verwenden wir das translationale Zellmodell der Patienten-spezifischen induzierten pluripotenten Stammzellen, humane kardiale Fibroblasten und humanes kardiales Herzgewebe von Patienten mit Herzerkrankungen.
Mehr lesen

Zelluläre Biophysik und Translationale Kardiologie

Leitung: Prof. Dr. Stephan Lehnart

Forschungsschwerpunkt: Molekulare Mechanismen von Muskelfunktion und Erkrankungen des Herzmuskels, welche Herzrhythmusstörungen und kardiales Remodeling verursachen.
Mehr lesen